Kulturpark München

Aktivitäten

  • Die auf dem Gelände versammelten Künstler und Handwerker, ökologische Organisationen und Institutionen, Gewerbetreibende und Einzelpersonen organisieren über das ganze Jahr ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm unterschiedlichster Art – vom Event bis zur Diskussion im kleinen Kreis:
  • Alle ein bis zwei Jahre findet das große Sommerfest mit einem großen musikalischen und kulturellen Begleitprogramm statt, zu dem alle Beteiligten auf dem Gelände einladen.
  • Die Münchner Volkshochschule ist mit ihrem Fachbereich Gestalten hier tätig und bietet eine Vielzahl von Kursen – Experimentales Malen und Druckgrafik, Airbrush und Aktzeichnen, Bildhauen und Metallbearbeitung bis zum Schmieden.
  • Tage der offenen Türe und Atelierführungen laden ein, die Arbeit der Künstler und Handwerker kennenzulernen.
  • Die Künstler organisieren Atelierveranstaltungen. So vermitteln Themenabende zu kulturellen Unternehmungen und künstlerischen Projekten Kontakte und Perspektiven zwischen Besuchern und Kulturschaffenden.
  • Vortragsreihen der diversen Umweltgruppen zu verschiedensten ökologischen Themen schlagen den Bogen zwischen Leben und Arbeit, vom Naturerhalt bis zur Zerstörung unserer Lebensgrundlagen.
  • In der ehemaligen Aluminiumgießerei ist ein Übungsraum für Musiker entstanden; dort werden auch Auftritte und Konzerte veranstaltet.
  • Im italienischen Restaurant „La Casina“ sind wechselnde Ausstellungen von Malern zu besichtigen.
  • Im November ist die berühmte jährliche Weinprobe von „Garibaldi“ mit zahlreichen italienischen Winzern und Önologen und Hunderten von begeisterten Besuchern. Die große Weinhandlung veranstaltet auch diverse Vortragsabende und Kulturereignisse zum Thema Italien und Kultur, Wein und Lebensart.
  • Die Hofbegrünung – 1996 mit einem Preis der Stadt München ausgezeichnet – wartet jedes Jahr mit einer gestalterischen Überraschung auf. Im Jahr 2001 haben die Landschaftsarchitekten Simone Kern und Gerhard Rohrmoser „Wandelbare-Temporäre-Grünräume“ mit Elementen aus Stroh, Schilf und Pflanzen gestaltet. 2002 präsentierte die Keramikerin Marijanca Ambos ihre Installation „… ich steche Dich – Pflanzen und Legenden“: Porzellantafeln mit literarischen Zitaten zum Thema Natur und Blumen in den Pflanzungen von Sylvia Hamberger. Fortsetzungen folgen.